Metalle

Nickellegierung 625 als Blech, Platten und Profile                             

SPEZIFIKATIONEN: GÜTEKLASSE Nickel 625 | UNS N06625 | ASTM/ASME B443 / B446 | Werkstoff 2.4856 |Inconel reg TM

Castle Metals lagert 1,5 – 50 mm Nickel 625 (Inconel TM) als Blech und Platten. Wir bieten Wasserstrahl-, Laser-, Plasma- und Hochdefinitions-Plasmaschneidkompetenzen für kundenspezifische Profilierungsanforderungen.  Sämtliches Material von Castle Metals ist gemäß der höchsten Industriestandards zertifiziert und kann bereit für den Einsatz in den anspruchsvollsten Industriebereichen.

Nickel 625 ist eine Nickel-Chrom-Molybdänlegierung mit hoher Festigkeit und Härte. Sie verfügt über gute Oxidierungsbeständigkeit, ausgezeichnete Ermüdungsfestigkeit und gute Beständigkeit gegenüber vielen Korrosionsstoffen. Ihre erhöhte Festigkeit verdankt die Legierung der Versteifungseffekte von Molybdän, Niobium und Tantal.

Sie verfügt über ausgezeichnete Temperaturbeständigkeit gegenüber Oxidierung und Aufkohlung. Sie ist durch Kaltumformung härtbar.

 

Kontaktieren Sie uns

Schnellanfrage

Chemische Zusammensetzung (Durchschnitt in %)

Alloy 625 Ni Cr Fe C Mn Si Mo Al Ti Nb P S
Min bal 21.0 - - - - 8.0 - - 3.2 - -
Max bal 23.0 4.0 0.025 0.40 0.40 10.0 0.40 0.40 3.8 0.010 0.010

 

Metallurgische Struktur

Stahl 625 verfügt über eine flächenzentrierte kubische Struktur. Nachdem die Legierung über einen längeren Zeitraum hinweg Temperaturen von ungefähr 650°C (1200°F) ausgesetzt war, bilden sich isolierte Karbide und eine metastabile tetragonale Phase, die später in eine stabile orthorhombische Phase Ni3 (Nb, Ti) übergeht. Die mechanischen Eigenschaften werden durch den Molybdän- und Niobiuminhalt durch eine Mischkristallhärtung der Nickel-Chrom-Matrix verstärkt. Es ergibt sich jedoch ein Dehnbarkeitsverlust.

Korrosionsbeständigkeit

Nickel 625 zeigt ausgezeichnete Korrosionsbeständigkeit gegenüber einem breiten Spektrum an Medien:

  • Herausragende Beständigkeit gegenüber Loch- und Spaltkorrosion in chlorhaltigen Medien und gegenüber Stoßkorrosion oder interkristalliner Korrosion
  • Hohe Beständigkeit gegenüber Korrosionsangriffen durch Mineralsäuren wie Nitrat-/Phosphorsäure, Schwefel- und Salzsäure sowie Basen und organischen Säuren sowohl im oxidierenden als auch reduzierenden Zustand
  • Praktische Immunität gegenüber chlorinduzierter Spannungsrisskorrosion
  • Praktisch keine Korrosionsangriffe in Meeres- und Industrie-Atmosphären. Hohe Beständigkeit gegenüber Meerwasser und Brackwasser, sogar bei hohen Temperaturen
  • Keine Sensibilisierung beim Schweißen
  • Gute Beständigkeit gegenüber Aufkohlung und Oxidierung unter statischen und zyklischen Bedingungen sowie chlorhaltigen Gasen
Nationale
Länderstandards
Materialbezeichnung
 
Spezifikation
Chem.
Zusammen-
setzung
Rohr & Leitung Blech
&
Platte
Stange
&
Schiene
Streifen Draht Schmiedearbeiten
Nahtlos Geschweißt
France AFNOR NC 22 DNb                
Germany
DIN
VdTÜV
W.-Nr . 2.4856
NiCr22Mo9Nb
17744
499
17751   17750
499
17752*
499
17750
499
   
United
Kingdom
BS
NA 21       3072 3076      
USA
ASTM
ASME
AMS
ASME
Code Case
UNS N06625
Grade 1
  B444
SB444
5581
1935
B704/705
5581
B443
SB444
5581
1935
B444
SB443
5599
1935
B443
SB443
5599
1935
5837 B564
5666
ISO NiCr22Mo9Nb                
Form Abmessungen Zugfestigkeit 0,2% Dehngrenze Dehnung
A5
%
Brinellhärte
HB
mm in N/mm2 Ksi N/mm2 Ksi
Blech, Streifen cr     830 120 415 60 30 150 – 220
Blech, Platte hr ≤ 75 ≤ 3 760 110 380 55
Stange, Schiene ≤ 100 ≤ 4 830 120 415 60
>100 >4 760 110 345 50
Rohr, Leitung     830 120 415 60

Die weichgeglühte, kohlenstoffarme Legierung 625 wird häufig in der Chemieprozesstechnologie eingesetzt, da ihre gute Korrosionsbeständigkeit und hohe Festigkeit die Verwendung von dünnen Strukturteilen erlauben. Nickel 625 wird für Konstruktionen in Kontakt mit Meerwasser verwendet, die hohen mechanischen Spannungen ausgesetzt sind.

Typische Anwendungen umfassen:

  • Rauchgasbürstenkomponenten
  • Schornsteinauskleidungen
  • Superphosphorsäure-Produktionsausrüstung
  • Atommüll-Wiederaufbereitungsausrüstung
  • Sauergas-Produktionsrohre
  • Produktrohrsysteme und Verkleidung für Steigrohre
  • Offshore-Industrie, Marineausstattung

Die lösungsgeglühte, kohlenstoffreiche Variante wird aufgrund ihrer ausgezeichneten Kriecheigenschaften für Hochtemperaturanwendungen von bis zu ca. 1000°C (1830°F) empfohlen.